You are here: Startseite / Euroland abgebrannt? Wir gehen long!

Euroland abgebrannt? Wir gehen long!

    Do, 11/02/2010 - 12:00 – M.Pickert

    In den letzten Wochen kam das Währungspaar EUR/USD nicht zu Ruhe. Zu groß waren die Sorgen um die Schulden einiger Mitgliedsstaaten. Während diese Sorgen uns sicherlich noch einige Zeit begleiten werden, wittert der spekulative Trader die Chance einer kurzfristigen Erholung im Chartbild.

    Nachdem die von uns zuvor beschriebene Flaggenformation wie vermutet nach unten durchbrochen und unsere Kursziele von zunächst 1,3733 und dann 1,3568 (naja, nicht ganz, aber mit einem Low bei 1,3583 lagen wir nicht schlecht, oder?) erreicht wurden, kommt es aktuell zu einer kleinen Konsolidierung, die unter Umständen erneut eine Flaggenformation bilden kann.

    Der DMI ist natürlich weiterhin bearish zu werten, spannend ist jedoch der sehr hohe ADX-Wert im Bereich von 40,22. Dieser stellt über den angezeigten Betrachtungsraum ein Rekordniveau dar und gibt erste Anzeichen, dass die Abwärts-Trenddynamik zumindest kurzfristig abnehmen kann. Die Stochastik hat ein Kaufsignal im überverkauften Bereich ausgelöst, welches als Bestätigung angesehen werden kann, da die %D-Linie inzwischen den Extrembereich verlassen hat. Der MFI pendelt Richtungslos knapp oberhalb der unteren Extremzone, und die Bollinger Bands sind weit auseinander gelaufen und zeigen so ebenfalls, dass eine Konsolidierung möglich ist.

    Trotz der möglichen Bildung einer erneuten Flagge trauen wir dem Euro eine kurzfristige Erholung zu. Da wir uns im aktuellen Umfeld mit einer Kontra-Trend-Trade wohlfühlen, stellen wir unsere Shortposition glatt und legen einen Stop-Kauf knapp oberhalb der bestehenden Abwärtstrendlinie, um bei einem Durchbruch eine Longposition aufzubauen. Die Absicherung findet unterhalb des 1,3583 Niveaus statt, und unser Kursziel ist zunächst der Bereich von 1,4000, mit Chance auf das 61,8% Fibonacci-Retracement bei 1,4217.

    Matthias Pickert
     

    Tagged: ,

    Kommentare

    Update EUR/USD

    Unser Trade wurde gestern im Minus ausgestoppt, als die US-Notenbank die Zinserhöhung verkündet hat.

    Update EUR/USD

    Soeben wurde unser Stop-Kauf ausgeführt, wir sind jetzt Long im EUR/USD.

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke