You are here: Startseite / Zwischen 20 und 200 Tagen

Zwischen 20 und 200 Tagen

    Mo, 15/02/2010 - 15:42 – F.Grundheber

    Im Bereich von 5.433 Punkten hat der DAX seine Talfahrt zunächst bremsen können.
    Der Index befindet sich seit dem Bruch der zwanzig-(blau) und fünfzig-Tage GDL (grün) nun unter den kürzeren abwärtsgeneigten und dem noch aufsteigenden zweihundert-Tage-Gleitenden-Durchschnitt (orange).
    Dies ist eine Pattsituation zwischen dem kurz- bis mittelfristigem und dem übergeordneten Trend.
    Die Aufwärtsrichtung des Trendindikators ADX, welcher mit den fallenden Kursen in den vergangenen drei Wochen von 11 auf 29 anstieg, flacht ab.  
    Der DAX könnte die Korrektur mit dem Überwinden der beiden abwärtsgeneigten Trendunterstützungen abschließen. Ein Unterschreiten der zweihundert-Tage-GDL wäre jedoch ein weiterer Abwärtsimpuls, dem noch das 38,2 Prozent Korrekturlevel als kursunterstützende Zone gegenübersteht.

    Die Lage der Oszillatoren am unteren Rand des Bandes spricht für die Bullen.
    Die Stochastik hat durch das Kreuzen der beiden Linien im unteren Extrembereich ein erneutes Longsignal generiert. Ob dieses nachhaltiger sein wird als der vorherige Rohrkrepierer, dessen Kaufsignal kurz nach dem Ausbruch aus dem Extrembereich aufgehoben wurde, bleibt abzuwarten. 
    Der MACD befindet sich in einer hervorragenden Lage für ein bärisches Signal.
    Die MACD-Linie nähert sich am unteren Rand des Bandes der Triggerlinie, was durch das Histogramm des Trendfolgers, das sich immer weiter der Nulllinie nähert, deutlich wird.
    Die Kreuzung beider Linien bleibt noch abzuwarten.
    Auch das Überschneiden der Mittellinie des MFI kann als Handelssignal in die entsprechende Richtung gewertet werden. 
    Die Bullen stehen in den Startlöchern und warten auf Ihr Signal.

    F.Grundheber

    Tagged: , ,

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke