You are here: Startseite / Durchwachsene Entwicklung am US-Immobilienmarkt

Durchwachsene Entwicklung am US-Immobilienmarkt

    Mi, 25/08/2010 - 15:50 – S.Grönwoldt

    Die Ende August veröffentlichten Daten vom US-Häusermarkt haben erneut die Stimmung an den internationalen Börsen gedrückt: Die Vereinigung der US-Immobilienmakler gab bekannt, dass die Zahl der verkauften bestehenden Eigenheime im Juli 2010 um 27,2 Prozent auf saisonbereinigt 3,83 Millionen gefallen ist. Dies ist der größte Rückgang in einem Monat seit Beginn der entsprechenden Erhebungen im Jahr 1999. Der Bestand an unverkauften Häusern ist somit um 2,5 Prozent auf 3,98 Millionen gestiegen. Hauptursache für diese Entwicklung ist die Beendigung des staatlichen Anreizprogramms für Hauskäufer.

    Der durchschnittliche Zinssatz für 30-jährige feste Hypotheken fiel derweil auf 4,55 Prozent, der für 15-jährige feste Hypotheken auf 3,91 Prozent und der für einjährige bewegliche Hypotheken auf 6,84 Prozent. Die Zahl der Hypothekenanträge ist nach Angaben der Mortgage Bankers Association of America (MBA) auch aufgrund der Zinsentwicklung um saisonbereinigt 4,9 Prozent gestiegen.

    US-Immobilienmarkt 2010: Weniger Privatverkäufe, dafür rund 3 Mio. Zwangsversteigerungen

    Die Verkaufszahlen für neue Häuser entwickelten im Sommer ebenfalls schwach: Die Zahl der im Juli 2010 verkauften neuen Häuser ist um 12,4 Prozent auf 276.000 gesunken und liegt damit ebenfalls deutlich unter den Erwartungen der Analysten, die durchschnittlich mit 300.000 bis 330.000 Hausverkäufen gerechnet hatten.

    Die Preisentwicklung für bestehende Häuser ist derweil noch stabil. Der durchschnittliche Verkaufspreis ist auf Jahressicht um 0,7 Prozent auf 182.600 US-Dollar gestiegen. Anfang August 2010 hatte der ehemaligen Notenbankchef Alan Greenspan noch vor einem Preisverfall am US-Hausmarkt und einer daraus resultierenden neuen Rezession gewarnt. Diese Gefahr scheint bisher noch gebannt – die Geister, die einst am US-Immobilienmarkt mit Unterstützung Greenspans gerufen wurden, hingegen noch nicht.

    Sven Grönwoldt

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke