You are here: Startseite / Linde lagert aus

Linde lagert aus

    Di, 11/12/2007 - 18:40 – M.Protzel

    Angeblich gibt es Pläne beim deutschen Industriegase-Hersteller Linde AG (CFD-Kürzel: LIN), das Geschäft mit Medizingasen in eine eigene Tochtergesellschaft auszulagern. Betroffen wären über 400 der insgesamt 7.300 Angestellten. Für diese 400 soll ein neuer Tarifvertrag gelten, mit Löhnen gut 20 Prozent unter dem üblichen Linde-Standard.

    Die Sparte Medizingase gehört zu den wachstumsreichsten Geschäftsfeldern der Linde AG und dürfte in diesem Jahr einen Umsatz von gut 848 Mio. Euro erzielen. Im Jahr 2004 hatte der Konzern die Sparte durch die Übernahmen der Homecare-Gesellschaften Eibl, Metec und Crio gestärkt. Da diese Gesellschaften nicht in einem Branchentarifvertrag standen, sollen sie jetzt in eine eigenständige GmbH gepresst werden. Neben dem Gehalt könnten so auch steuerliche Ersparnisse erreicht werden.

    In dieser Situation – Lohnabbau sieht niemand gerne – sorgte Konzernchef Wolfgang Reitzle für Aufsehen, als er den Verkauf von 45.000 Linde-Aktien zum Kurs von 90 Euro bekannt gab. Die Papiere waren Teil seines Lohns für das Jahr 2002 gewesen. Damals hatte Reitzle die Aktien zum Kurs von 56,90 Euro erhalten. Bei dem Verkauf dürften jetzt über 4 Mio. Euro zusammen gekommen sein, womit Herr Reitzle ein Plus von gut 1,5 Mio. Euro gemacht hätte. Mit einem Jahresgehalt von geschätzten 7,9 Mio. Euro für da Jahr 2007 ist verständlich, dass seine Lohnkürzungspläne ein negatives Echo der Belegschaft hervorrufen.

    Auf der anderen Seite lässt sich an dem guten Schnitt den der Geschäftsführer der Linde AG gemacht hat, die langfristig starke Performance des Unternehmens erkennen. Nach einem starken Rücksetzer im November auf unter 82 Euro ist die Aktie wieder mächtig im kommen und parkt momentan knapp unter dem Allzeithoch von 93,20 Euro.

    Matthias Protzel

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke