You are here: Startseite / Rational macht Aktionäre satt

Rational macht Aktionäre satt

    Mi, 23/03/2011 - 16:48 – M.Protzel

    Die Zubereitung und Garung von Lebensmitteln gehört zu den ältesten Bedürfnissen, die uns Menschen zu eigen sind und uns als intelligente Spezies auszeichnen. In grauer Vorzeit wurde bereits am Lagerfeuer mit dem Faustkeil das Fleisch von den Knochen geschabt und die selbst gesammelten Wurzeln und Beeren zerkleinert. Schon damals waren die "Küchen" auch wichtige Begegnungsstätten und Schauplatz des Familienlebens.

    Auch heute ist die Küche oft Zentrum des häuslichen Lebens. Allerdings sind die Küchen westlicher Industrieländer mittlerweile vollgestopft mit hochtechnisierten Maschinen und Gerätschaften wie Elektromixern, Allzweckschälern und Induktionsherden. Das Lagerfeuer flackert höchstens auf dem Fernseher, sofern keine Kochsendung läuft.

    Der bayrische Großküchenhersteller Rational gehört zu den wichtigsten europäischen Unternehmen, die unsere Kochstellen mit technologischer Vielfalt sättigen. Rational ist dabei auf Heißluftdämpfer, also Öfen und Herde spezialisiert und zählt Restaurants, Pflegedienste und Krankenhäuser in aller Welt zu seinen Kunden.


    Da bleibt keine Küche kalt... womöglich stehen auch hier bald Rational-Herde...

    Der allgemeine Aufschwung nach der Krise hat den Bayern besonders viel Auftrieb verliehen, wie die Zahlen zum kürzlich abgelaufenen Geschäftsjahr beweisen.

    2010 konnte der Umsatz auf 350,1 Millionen Euro gegenüber 314,4 Millionen Euro im Vorjahr gesteigert werden. Das EBIT wurde von 90,5 Millionen auf 105,8 Millionen Euro verbessert. Rational erzielt übrigens gut 84 Prozent seiner Umsätze im Ausland, wo sich aufstrebende Staaten wie Brasilien, China oder Indien als echte Wachstumstreiber erweisen.

    Für die Rational-Aktionäre bringt das Rekordergebnis auch eine saftige Sonderausschüttung mit sich: Gegenüber der Vorjahresdividende von 3,50 Euro werden für 2010 gleich 9 Euro pro Anteilsschein ausgeschüttet. Bei einer Eigenkapitalquote von 75 Prozent und liquiden Mitteln in Höhe von gut 160 Millionen Euro kann das Unternehmen diesen kleinen Nachtisch problemlos verdauen.

    Die Rational-Aktie lief 2011 bislang recht volatil. Seit Mitte März konnte sich das Papier jedoch von 145,00 Euro auf zuletzt 162,45 Euro hocharbeiten und somit die bisherigen Kursziele der Analysten schlagen. Die Entwicklung der Geschäfte lässt das Erreichen der Vorjahresbestmarke von 173,60 Euro in Reichweite rücken.

    Sollten wir Ihnen diesen CFD schmackhaft gemacht haben, raten wir Ihnen angesichts der hohen Volatilität der Aktie dennoch zu einer ausreichenden Absicherung Ihrer Position durch Limit- und Stoporders. Bei übertriebener Risikobereitschaft besteht auch hier die Gefahr, sich die Zunge zu verbrennen, langfristig jedoch schätzen wir Rational als echten Gaumenschmeichler ein.

    Matthias Protzel

     

    Ausblick

      HanseTrader HanseTrader Meta Kursziel Tendenz
    Rational
    RAA (Ger) Xtr.RAAG 170,00 Euro  

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke