You are here: Startseite / Der DAX hat aufgetankt

Der DAX hat aufgetankt

    Fr, 01/04/2011 - 15:21 – F.Grundheber

    Auf die Höchststände bei 7.467,50 Punkten Mitte Februar folgte eine umfassende Korrektur für den FDAX.

    Im Bereich der alten Ausbruchszone bei 6.432 Punkten (13.10.10) trafen Mitte März die fallenden Kurse auf ausreichende Unterstützung für ein vorläufiges Ende der Talfahrt.

    Seitdem wurden wichtige Widerstände wie der 200-Tage und der 20-Tage-Gleitende-Durchschnitt, so wie auch die 7.000 als Unterstützung wiedergewonnen.

    Der Doppelte Widerstand in Form der übergeordneten steigenden Trendlinie
    (blau gestrichelt), wie auch die abwärts geneigte Trendlinie der Korrektur
    (rot gestrichelte dünne Linie) konnten ebenfalls zum Ende der Kalenderwoche 13 überwunden werden.


    Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte hier
    Es bleibt noch die 50-Tage Durchschnittslinie (grün) als weitere Hürde, die bereits diesen Freitag in Angriff genommen wurde. Ein Schlusskurs oberhalb des Widerstands wäre ein weiteres bullisches Signal.

    Den positiven Signalen steht eine bereits im überkauften Bereich stehende Stochastik im Weg, deren Aussagekraft durch den schwachen ADX befeuert wird. Divergenzen zum Kursverlauf sind aber noch nicht festzustellen.

    Es sieht so aus, als ob das Hoch bei 7.467,50 Punkten zum nächsten Ziel der aktuellen Aufwärtsbewegung wird.

    Mit kleineren Rückschlägen zur reaktivierten Trendunterstützung (blau gestrichelte Linie)
    muss aber gerechnet werden.

    Schlusskurse unterhalb der wiedergewonnen 7.000er Marke würden das momentan wieder positive Bild aber erneut stark eintrüben.  
     

    F.Grundheber

    Tagged: ,

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke