You are here: Startseite / Singulus setzt seine Erholung fort

Singulus setzt seine Erholung fort

    Do, 26/05/2011 - 14:56 – M.Protzel

    Vor rund drei Jahren sah es aus, als hätte der deutsche Spezialmaschinenbauer Singulus sich den perfekten Zeitpunkt ausgesucht, um voll ins Blu-ray-Geschäft einzusteigen. Die Blu-ray-Disc hatte zu diesem Zeitpunkt den Kampf gegen das Konkurrenzformat HD DVD für sich entschieden. Der Siegeszug des neuen Datenträgers schien unmittelbar bevorzustehen und Singulus ist seitdem wichtigster Hersteller von Blu-ray-Fertigungsanlagen.

    Jedoch gelang es den blau schimmernden Scheiben bis heute nicht, die DVD als Standard vom Markt zu verdrängen. Zwar kann eine DVD weniger Daten bei geringerer Bildqualität tragen, doch kostet sie nach wie vor auch deutlich weniger als die Blu-ray. Auch wir waren zunächst von den exzellenten Aussichten der Singulus AG überzeugt, doch musste das Unternehmen stattdessen schwere Einbußen verkraften. Der Aktienkurs fiel von Anfang 2008 bis Ende 2010 von 11,00 auf 2,00 Euro. Nach einigen Hochs und Tiefs könnte die Aktie jetzt langsam wieder an Fahrt gewinnen.

    Es scheint, als würde die Blu-ray mit dem Abebben der Wirtschaftskrise und einer steigenden Zahl von Filmen auf diesem Medium endlich ihrem Anspruch gerecht werden. Wurden 2007 weltweit noch bloß 1,7 Millionen der Datenträger aller Anbieter verkauft, konnten 2010 bereits rund 12,0 Millionen Blu-rays abgesetzt werden.

    Für das erste Quartal 2011 kann Singulus einen gegenüber dem Vorjahresquartal um 66 Prozent auf 65,9 Millionen Euro gesteigerten Auftragseingang vermelden. Unter den Bestellungen finden sich bereits 40 Aufträge für Blu-ray-Produktionsmaschinen. Damit ist die gewünschte Zahl von 50 Maschinen für das Gesamtjahr schon fast erreicht.


    Die Plattensammlung von morgen ist blau: Die Blu-ray scheint sich jetzt doch zu etablieren...

    Auch das noch junge Dünnschicht-Solarzellengeschäft entwickelt sich bislang positiv. So konnte ein Auftrag der Hyundai-Avancis für Fertigungsanlagen im Wert von 30 Millionen Euro eingeholt werden.

    Derart begünstigt, zeigt sich auch die Singulus-Geschäftsleitung wieder mutig genug für eine Umsatzprognose. So soll 2011 ein Umsatz von gut 160 Millionen Euro erzielt werden. Das wäre rund ein Drittel mehr als 2010. Nachdem die Fehlbeträge des Unternehmens im ersten Quartal bereits auf 3,9 Millionen Euro nach 5,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal gesenkt wurden, soll im Gesamtjahr endlich wieder Gewinn gemacht werden.

    Die Singulus-Aktie ist seit dem 25. Mai bereits von 4,20 auf zuletzt 4,50 Euro gestiegen. Die meisten Analysten sehen kurzfristig noch Chancen für das Papier bis auf 5,00 Euro zu klettern. Langfristig wird sich zeigen, ob Singulus 2011 wieder in die Gewinnzone zurückkehren kann. Die Kompetenz des Unternehmens ist unbestritten, jetzt muss nur der Markt mitspielen, damit die Nachfrage nach der Blu-ray-Technologie weiter wächst. Zudem baut sich Singulus ein weiteres Standbein in der Zukunftsbranche Solarenergie auf und stellt auch weiterhin Anlagen zur Fertigung herkömmlicher Datenträger wie CD und DVD her.

    Matthias Protzel

     

    Ausblick

      HanseTrader HanseTrader Meta Kursziel Tendenz
    Singulus
    SNGG (Ger) Xtr.SNGG 5,00 Euro  

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke