You are here: Startseite / Heißes Eisen mit viel Potential

Heißes Eisen mit viel Potential

    Fr, 01/07/2011 - 17:50 – F.Grundheber

    Die Kursentwicklung bei Silber in den letzten Jahren ist beachtlich. Allein die Betrachtung der vergangenen 20 Jahre offenbart auf einen relativ langen Zeitraum einen Kursgewinn von über 1.400 Prozent.

    Dabei verlief die Kursentwicklung von 1991 bis 2001 noch in einer Seitwärtsrange von 3,50 bis 7,50 US-Dollar, so dass erst in den vergangenen 10 Jahren mit über 1.000 Prozent Kursgewinn so richtig Bewegung in dem auch industriell verwendbaren Edelmetall aufkam.

    Die Kursbeschleunigung hat sich in den vergangenen ein bis zwei Jahren besonders intensiviert und  nach einem vorläufigen Höchststand von fast 50 US-Dollar Ende April dieses Jahres kam es wieder einmal zu einer Korrektur.


    Für eine größere Ansicht ins Bild klicken...

    Dass diese Abkühlung ähnliche Ausmaße wie in der Wirtschaftskrise 2008 annimmt, wo sich der Silberpreis von März bis Oktober mehr als halbiert hatte, ist zur Zeit nicht anzunehmen.

    Eine Mehrheit der sogenannten Rohstoffexperten glaubt an alte oder neue Höchststände des Edelmetalls zum Ende dieses Jahres.

    Charttechnisch hat die aktuelle Korrektur mit knapp 38,2 Prozent Kursverlust das untere Ende des zweiten Korridors des Fibonacci-Retracements (3,50-50 US-Dollar) erreicht, wo sich bereits eine deutliche Unterstützung zeigt.


    Für eine größere Ansicht ins Bild klicken...

    Der 200-Tage-Durchschnitt (orange Linie) liegt als weitere Kurs- und langfristige Trendunterstützung bei 31,86, so dass in dieser Region dann auch mit einer Stabilisierung der Kurse zu rechnen ist.  

    Mit dem vorläufigen Tief der aktuellen Korrektur (32,30) und wiederholten Kursanstiegen bis zur aktuellen Widerstandsmarke bei 38,85 ist der Silberpreis in eine Seitwärtsbewegung übergegangen.

    Ein deutlicher Fall aus der aktuellen Seitwärtsrange (38,85-32,30) und durch die 200-Tage-GDL könnte doch noch eine knappe Halbierung des Silberpreises Ende Aprils nach sich ziehen.

    Bei 26,65 wartet dann aber die nächste Unterstützung in Form des 50 Prozent-Retracements und einer aufsteigenden Trendlinie.

    Der Ausbruch durch das Überwinden (Schlusskurs) des Widerstands bei 38,85 würde die Tür für alte und neue Höchststände öffnen.

    Florian Grundheber

    Tagged: ,

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke