You are here: Startseite / Neuer Trend: Social Investing

Neuer Trend: Social Investing

    Di, 06/09/2011 - 15:15 – M.Protzel

    Hanseatic Brokerhouse im Gespräch mit Spekunauten.de
    Hanseatic: Hallo Malte, schön, dass Du die Zeit für ein Gespräch gefunden hast. Ich frag mal gleich provokativ vorab: Es gibt doch schon Wall Street Online? Warum sollen unsere Leser dieses Interview überhaupt lesen? Was ist interessant an Euch?

    Malte: (lacht) Na das ist ja mal ein hanseatischer Einstieg. Aber lass es mich einfach formulieren: Wir sind keine einfache Börsencommunity, in der die Leute lose in Foren und Gruppen diskutieren. Bei uns geht es um konkrete Trades, um messbare und nachvollziehbare Erfolge.

    Spekunauten in einem Satz bedeutet: Kopiere die Strategien erfolgreicher Anleger und verbessere Deinen Anlageerfolg; hilf anderen Anlegern ihre Performance zu verbessern und erhalte Bonuszahlungen für die Veröffentlichung Deiner Trades.

    Das heißt nicht, dass wir nicht auch Diskussionsforen haben, aber unsere etwa 10.000 aktiven Mitglieder nutzen aus der Erfahrung heraus lieber die Empfehlungen anderer, um direkt darunter an den konkreten Beispielen zu diskutieren. Das sind übrigens sehr spannende und wertvolle Diskussionen!

    Hanseatic: Das klingt spannend! Das heißt, es gibt dort Mitglieder, die Tipps geben, oder wie können wir uns das vorstellen?

    Malte: Naja, einfach so einen Tipp geben kann ja jeder zwischen Tür und Angel. Es ist doch die Frage, wem kann man als Anleger vertrauen? Was hat er für Referenzen vorzuweisen?

    Klar kann man sich nun in klassischen Börsenforen die Historie der Empfehlungen anschauen und selbst recherchieren, wie erfolgreich diese waren. Aber das ist ja ziemlich aufwendig, nicht wahr?

    Bei uns werden im Schnitt pro Tag 200 neue Depot-Positionen eröffnet und etwa 15 Prozent davon mit einem Empfehlungstext versehen. Die Performance aller Empfehlungen wird aufgezeichnet und veröffentlicht. So können unsere Mitglieder erfolgreiche Anleger auf einen Blick erkennen und sich so Unterstützung bei ihren Anlageentscheidungen holen. Ein Beispiel: Würde man in der aktuellen Woche immer auf die Top 10 der Vorwoche setzen, so hätte man in der ersten Augusthälfte immerhin eine Performance von + 0,5 Prozent erzielt, während der DAX insgesamt im gleichen Zeitraum um  16 Prozent abgestürzt ist. Unsere Top-Mitglieder stehen also nicht zufällig da oben. Sie wissen sehr genau, wie man in stürmischen Zeiten ein Depot auf Kurs hält.


    Gesichtsbuch für Aktionäre: Die Internetcommunity des Börsenhandels...

    Hanseatic: Nun gut, aber Empfehlungen schreiben kann ja jeder. Man kann ja auch einfach Glück gehabt haben mit seiner Performance, vor allem, wenn man Kamikaze fährt…

    Malte: Schön, dass Du das ansprichst! Einige unserer Mitglieder monierten sich ebenfalls darüber, dass einige Anlageempfehlungen nur auf riskante Spekulationen abzielten, um eine hohe Performance zu erzielen.

    Mit Nachhaltigkeit hat das natürlich nichts zu tun. Abgesehen davon ist die Frage, ob solche Trades dann mit „echtem Geld“ überhaupt realisiert würden.

    Durch die Kooperation mit Euch wird das ganze jetzt spannender und verbindlicher, denn es sind nicht einfach dahingeschriebene Empfehlungen sondern reale Trades, die dort veröffentlicht werden! Das heißt, die Tippgeber sind erwiesenermaßen investiert.

    Wir haben uns entschieden, gemeinsam mit Euch den Kreis der Anlageinstrumente auf große, liquide Werte zu begrenzen und auch die Veröffentlichung echter Transaktionen zu fördern.

    Hanseatic: Wie läuft das denn genau ab und was haben die Tippgeber überhaupt davon, ihre Trades preiszugeben?

    Malte: Die Veröffentlichung von echten Transaktionen ist aus mehreren Gründen vorteilhaft. Neben einer höheren Reputation in der Community kann die Veröffentlichung der eigenen Trades auch positiv auf die eigene Trading-Disziplin wirken.

    Daneben gibt es aber auch finanzielle Vorteile, die für viele Trader vielleicht noch wichtiger sind. So erhalten Mitglieder mit einem echten Depot bei uns die doppelten Community-Punkte für alle Aktivitäten und profitieren dadurch doppelt von der wöchentlichen Bonusausschüttung.

    Hanseatic: Bonusausschüttung klingt gut, da würden wir gern mehr erfahren!

    Malte: Spekunauten.de ist die einzige Börsen-Community, in der die Mitglieder durch aktive Teilnahme und gute Performance auch echtes Geld verdienen können. Für jede Transaktion, die auch mit einem Empfehlungstext begründet wird, vergeben wir Bonuspunkte, so genannte Community-Punkte. Je länger die Empfehlung, desto mehr Punkte werden vergeben. Aber auch Leser können Empfehlungen bewerten. Für jede Stimme eines Lesers gibt es zusätzliche Bonuspunkte. Am Ende jeder Woche schütten wir einen Geldbetrag aus, der auf die Bonuspunkte verteilt wird.

    Je mehr Bonuspunkte ein Mitglied gesammelt hat, desto höher ist der Bonusbetrag, den er erhalten wird. Wie schon oben erwähnt, werden Bonuspunkte aber nicht nur für Empfehlungen vergeben, unter anderem spielt auch die erzielte Performance eine wichtige Rolle.


    Die Spekunauten: Eine transparente Börsencommunity...

    Hanseatic: Das heißt, man kann sich nicht nur kostenlos bei Euch anmelden, sondern kann sogar Geld verdienen? Das klingt super. Wie meldet man sich an?

    Malte: Das ist sehr einfach: Zuerst muss der Trader sich natürlich auf Spekunauten.de registrieren. Praktischerweise gibt es direkt auf dem Anmeldeformular einen Haken, um gleich auch ein Konto bei Hanseatic zu eröffnen. Wenn schon ein HanseTrader Meta- (und nicht nur ein HanseTrader-) Konto existiert, muss eigentlich nur noch ein Formular heruntergeladen, unterschrieben und an Hanseatic Brokerhouse geschickt werden. Nach ein bis zwei Tagen können dann schon Trades auf Spekunauten.de veröffentlicht werden.

    Hanseatic:  Meinst Du wir können noch etwas Zukunftsmusik spielen lassen?

    Malte: (schmunzelt) Ich denke, das können wir tun! Es ist geplant, dass sich erfolgreiche Mitglieder als „Alpha-Trader“ zertifizieren lassen können und damit anderen Mitgliedern erlauben, ihre veröffentlichten Trades automatisiert zu kopieren. Für jede kopierte Transaktion erhalten die „Alpha-Trader“ eine Vergütung. Ein aktiver Alpha-Trader kann so mit seinen Fähigkeiten neben seinen eigenen Gewinnen noch ein signifikantes Zusatzeinkommen erzielen.

    Wir planen dies bis Mitte 2012 zu realisieren. Bis dahin kann sich ein „Alpha-Trader“ aber natürlich schon seinen Ruf in der Community aufbauen so dass er, wenn es so weit ist, schon eine Schar an Mitgliedern von seinen Fähigkeiten überzeugt hat. Wir freuen uns sehr auf das spannende Projekt!

    Hanseatic: Dann packen wir es an und weiterhin auf gute Zusammenarbeit! Danke für das nette Gespräch!

    Das Interview führte Martin Oelrichs, IT-Chef des Hanseatic Brokerhouse.

    Spekunauten-Info:
    Kostenlose Community, Werbefinanziert, deutschsprachig, Spekunauten.de wurde von mir gemeinsam mit Andre Doerk 2008 in Berlin gegründet. Andre Doerk ist Diplom-Kaufmann und hat durch seine vorherigen Tätigkeiten in den Bereichen Investment Banking und Investor Relations einen engen Bezug zu der Börse und den Kapitalmärkten allgemein. Ich bin Diplom-Informatiker und habe bereits früher an der Entwicklung von Web-Communities mitgewirkt. Meinen ersten Kontakt mit der Börse hatte ich bei der Entwicklung eines webbasierten Börsenspiels. Die Idee von einer transparenten Börsen-Community hat uns beide sofort fasziniert, so dass wir uns auch von der Börsenkrise 2008 nicht von der Umsetzung unserer Idee abhalten lassen haben.

    Malte Münchert, Spekunauten.de

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke