You are here: Startseite / UPS vor Übernahme von TNT

UPS vor Übernahme von TNT

    Mi, 21/03/2012 - 16:29 – M.Protzel

    Erstmals scheint es, als würde die Monopolstellung der Deutschen Post auf dem europäischen Markt in Gefahr geraten. Denn die Übernahme des niederländischen Transport- und Postunternehmens TNT durch den US-amerikanischen Logistikgiganten United Parcel Service steht kurz bevor. UPS und TNT hätten in Europa gemeinsam einen Marktanteil von 17,3 Prozent und säßen dem deutschen Marktführer mit seinen 17,6 Prozent unangenehm dicht im Nacken.

    Entscheidend für den Erfolg der Verhandlungen waren offenbar zwei Faktoren: Zum Einen erhöhte UPS sein bisheriges Angebot pro TNT-Aktie von 9,00 auf 9,50 Euro und bietet damit insgesamt 5,16 Milliarden Euro. Zusätzlich hat der TNT-Großaktionär PostNL, einst die Briefsparte der holländischen Post, sich einverstanden erklärt, seine 30 Prozent an TNT zu dem neuen Preis abzutreten.

    TNT selbst hatte mit einem Jahresverlust von 270 Millionen Euro zuletzt stark an Wettbewerbsfähigkeit verloren. UPS dagegen erzielte 2011 einen Gewinn von 3,8 Milliarden US-Dollar und hat somit genug Geld für strategische Zukäufe eingesammelt. Die Deutsche Post kam 2011 auf einen Überschuss von 1,16 Milliarden Euro.


    Liebesbriefe für TNT - Paketservice auf amerikanisch, bald auch in Europa...

    Vor allem im Paketgeschäft will UPS zukünftig an Boden gewinnen und mit dem vereinten Unternehmen jährliche Synergieeffekte von bis zu 500 Millionen Euro erreichen. Dies ist momentan auch eines der wichtigsten Geschäftsfelder der Deutschen Post. Ein heißer Konkurrenzkampf ist zu erwarten.

    Allerdings müssen die europäischen Wettbewerbshüter dem Deal noch zustimmen. Angesichts der bereits bestehenden Marktmacht der Deutschen Post erscheint ein Nein der EU-Kommission jedoch eher unwahrscheinlich und würde gewiss einen seltsamen Nachgeschmack hinterlassen.

    Vor allem die UPS-Aktie zeigte sich zuletzt gestärkt: Das Papier kletterte seit Anfang März bereits von 76,75 auf zuletzt 80,10 US-Dollar. Das TNT-Papier zeigt zumindest noch keine deutliche Reaktion und verläuft seit Anfang März zwischen 9,20 und 9,50 Euro seitwärts. Zuletzt notierte TNT bei 9,40 Euro. Die Aktie der Deutschen Post dagegen legte nach einem kurzen Einbruch in der ersten Märzwoche wieder stark zu und stieg von 12,90 auf zuletzt 14,30 Euro.

    Vor allem UPS und der Deutschen Post trauen wir auch weitere Anstiege in den kommenden Wochen zu. Konkurrenz belebt das Geschäft. Für TNT geben wir dagegen vorerst einen verhaltenen Ausblick ab und erwarten bis auf Weiteres eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung.

    Matthias Protzel

     

    Ausblick

      HanseTrader HanseTrader Meta Kursziel Tendenz
    United Parcel Service
    UPS (US) USA.UPS 88,00 US-Dollar  
    TNT
    TNTE (Hol) Ams.TNT 9,50 Euro  
    Deutsche Post
    DPW (Ger) Xtr.DPWGn 16,00 Euro  

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke