You are here: Startseite / Netzwerkausrüster Adva übertrifft eigene Prognose

Netzwerkausrüster Adva übertrifft eigene Prognose

    Di, 24/04/2012 - 16:04 – M.Protzel

    Der süddeutsche Experte für Telekommunikations- und Netzwerktechnologie, Adva Optical Networking, liefert mit seinen Quartalszahlen einen starken Auftakt ins Geschäftsjahr 2012.

    Der Umsatz konnte um 16 Prozent von 70,35 Millionen Euro im Vorjahresquartal auf 81,66 Millionen gesteigert werden. Gleichzeitig wuchs der Nettogewinn im ersten Quartal auf rund vier Millionen Euro nach einem Verlust von 2,31 Millionen im Vorjahr. Dies entspricht einer Gewinnmarge von gut 5,5 Prozent. Die Verantwortlichen von Adva selbst hatten eine Marge von maximal fünf Prozent erwartet.

    Unter anderem wurde Adva durch eine Steuergutschrift von 1,8 Millionen Euro begünstigt. Doch auch das Tagesgeschäft, vor allem mit der Ethernet-Technologie, lief zuletzt wieder besser. Ethernet ist eine Technologie, welche für lokale Netzwerke entwickelt wurde und gilt als Basis für viele Netzwerkprotokolle. Eines der Steckenpferde Advas ist zudem die glasfaserbasierte Übertragungstechnik.

    Nach dem guten Start rechnet der bayrische Netzwerkausrüster nun mit einem starken Geschäftsjahr 2012. Adva verdient sein Geld zum einen mit dem Verkauf von Netzwerkzubehör an diverse Unternehmen in aller Welt, liefert jedoch auch komplette Infrastrukturlösungen für Betreiber von Netzwerken wie zum Beispiel Mobilfunkunternehmen. Nach eigenen Angaben nutzen derzeit weltweit 10.000 Unternehmen und über 250 Netzbetreiber die Adva-Technologie.


    Aus dem Kabeldickicht zurück ans Licht: Adva schreibt wieder schwarze Zahlen...

    Das 1994 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter und besitzt Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Norwegen, Schweden, Brasilien, Singapur, Japan und Polen.

    Unter dem Eindruck der guten Zahlen nahm die Adva-Aktie zuletzt wieder Fahrt auf. Seit Anfang April war das Papier von 5,75 auf 4,85 Euro gefallen, stieg jedoch mittlerweile wieder auf zuletzt 5,35 Euro.

    Sollte sich die Erfolgsgeschichte im zweiten Quartal mit weiteren Gewinnsteigerungen fortsetzen, sehen wir langfristig gute Chancen, wieder die Vorjahreshöchststände bei 7,90 Euro zu erreichen. Für die nächsten drei Monate halten wir uns jedoch eher optimistisch neutral, empfehlen den Wert im Auge zu behalten und setzen unser Kursziel auf 5,80 Euro.

    Matthias Protzel

     

    Ausblick

      HanseTrader HanseTrader Meta Kursziel Tendenz
    Adva Optical Networking
    ADAG (Ger) - 5,80 Euro  

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke