You are here: Startseite / Vodafone trotz Erfolg skeptisch

Vodafone trotz Erfolg skeptisch

    Di, 22/05/2012 - 15:28 – M.Protzel

    Das britische Telekommunikationsunternehmen Vodafone hat im Geschäftsjahr 2011/2012 die Erwartungen der Analysten erfüllt. Zwar sanken die Umsätze in Spanien und Italien, doch das wachsende Geschäft in anderen Märkten wie USA, Türkei, Indien und auch Deutschland konnte diesen Umstand mehr als ausgleichen.

    Insgesamt erzielte Vodafone einen Umsatz von rund 45,9 Milliarden Pfund. Das Ebitda ging leicht auf 14,6 Milliarden Pfund zurück, während der Nettogewinn auf 7,87 Milliarden Pfund nach 8,62 Milliarden im Vorjahr absank. Hierfür waren jedoch vor allem neue Investitionen verantwortlich.


    Anruf für Vodafone: Momentan gibt es noch Erfolgsmeldungen zu hören...

    In Deutschland hat Vodafone wieder die vollständige Marktführerschaft übernommen. Mit einem Wachstum im Mobilfunksektor von 4,51 Prozent haben die Briten die Deutsche Telekom in allen Bereichen abgehängt. Der Service-Umsatz über alle Sparten wuchs in Deutschland um 1,21 Prozent auf 8,88 Milliarden Euro. Vor allem das Firmenkundengeschäft trug zu diesem Anstieg bei.

    Dank seiner Investitionen in die neue Mobilfunktechnologie LTE erreicht Vodafone mittlerweile rund 14 Millionen Haushalte in Deutschland. Dabei handelt es sich jedoch um die maximal mögliche Abdeckung. Tatsächlich nehmen erst um die 160.000 Kunden das Angebot war. Der Ausbau des LTE-Netzes schreitet derweil weiter voran.

    Für die nahe Zukunft zeigt sich das Vodafone-Management jedoch nicht allzu optimistisch und erwartet nur ein geringes Wachstum. Die europäische Wirtschaftslage, vor allem die der kriselnden Südländer, dürfte auf die Umsätze drücken. Auch der freie Cashflow soll weiter zurückgehen, vermutlich von aktuell 6,1 Milliarden auf bis zu 5,3 Milliarden Pfund.

    Immerhin teilt Vodafone sich seine Probleme mit dem Rest der Branche. Und mit weltweit fast 350 Millionen Kunden gehören die Briten nach wie vor zu den größten Spielern am Telekommunikationsmarkt.

    Die Vodafone-Aktie zeigt sich seit Bekanntgabe der Jahreszahlen unternehmungslustig und stieg von 1,64 auf zuletzt 1,70 Pfund. Trotz des verhaltenen Ausblicks gehen die neuesten Analysen davon aus, dass Vodafone vorerst weiter zulegen wird und in diesem jahr wieder über die zwei Pfund-Marke hinaussteigen wird. Entsprechend legen auch wir unser Kursziel zunächst auf 2,00 Britische Pfund. Es gilt jedoch, die Volatilität der Aktie zu berücksichtigen und sich stets eng per Stoporder abzusichern und den Wert beim Trading nicht zu lange aus den Augen zu lassen.

    Matthias Protzel

     

    Ausblick

      HanseTrader HanseTrader Meta Kursziel Tendenz
    Vodafone
    VOD (UK) LSE.VOD 2,00 Britische Pfund  

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke