You are here: Startseite / DAX vor rasanter Kursbewegung

DAX vor rasanter Kursbewegung

    Fr, 31/08/2012 - 13:59 – M.Protzel

    In den vergangenen Wochen konnten die Bullen den DAX innerhalb der zwei konvergierenden Trendunterstützungen (rot fallend und grün steigend) an das obere Ende des Dreiecks treiben.

    Zwar konnten die Kurse die Marke um die 7.000 Zähler nochmals um einhundert Punkte toppen und somit kurzfristig aus der oberen Begrenzung ausbrechen, doch waren die Exkursionen noch nicht von der nötigen Nachhaltigkeit gekennzeichnet, um längerfristig dem Bann des Dreiecks zu entfliehen.

    So erfolgte am Donnerstag vergangener Woche (23.08.2012) mit dem deutlichen Fall unter die 7.000 der Konterschlag der Bären und die Kurse versuchten vergeblich einen erneuten Ausbruch über die fallende Trendunterstützung.


    DAX Wochenkerzen

    Gestern (30.08.2012) erreichte der F-DAX deutlich unterhalb des fallenden Widerstands mit 6.870,50 Punkten ein neues Tief  innerhalb der vergangenen vier Wochen.

    Das extreme Zusammenziehen der Bollinger Bänder lässt auf einen rasanten Kursausbruch aus der  Seitwärtsbewegung zwischen 7.100 und 6.870 Punkten schließen.

    Die aktuelle Indikatorenlage spielt hierbei eher den Bären in die Pranken!

    Auf Wochen- wie auch auf Tagesbasis zeigt sich mit einem fallenden ADX-Wert (jeweils deutlich unter 20) kein eindeutiger Trend.


    DAX Tageskerzen (Mai 2012)

    In der Betrachtung mit Wochenkerzen befindet sich die Stochastik deutlich im oberen Extrembereich (überkaufter Bereich) und vollzieht eine Kreuzung.

    Den ADX einmal ignoriert befindet sich auch das noch positive Histogramm des MACDs auf dem absteigenden Ast! Im Verhältnis zu den Gleitenden Durchschnitten (blau 20, grün 50 und orange 200 Einheiten) befindet sich der Kurs im Wochenchart am oberen Ende des Bollinger Bandes und oberhalb aller GDLs, wodurch deutlich Raum vor den nächsten GDL-Unterstützungen nach unten besteht.

    In der Ansicht mit Tageskerzen befindet sich die fallende Stochastik im neutralen Bereich. Es gibt also noch etwas Luft nach unten. Der MACD  hat nach dem Hoch am 21.08.2012 eine bärische Kreuzung vollzogen. Die Kurse befinden sich unterhalb des 20-Tage-Gleitenden Durchschnitts, aber oberhalb der 50-Tage-Gleitenden Durchschnittslinie, welche bei 6.700 Punkten liegt und zunächst noch in diesem Bereich für Unterstützung sorgen sollte. 


    DAX am 31. August 2012 (12 Uhr)

    Wird die Marke um die 6.870 Punkte deutlich unterboten, muss mit einem Kursrückgang bis mindestens 6.700 Punkten gerechnet werden.  Ein weiterergehender Kursverfall bis zur steigenden grünen Trendunterstützung ist möglich! Zudem liegt mit den zwei fallenden Trendunterstützungen nun ein doppelter Widerstand über den Kursen.

    Sollten die Kurse wieder oberhalb der 7.000 schließen, wie auch die folgenden fallenden roten Trendunterstützungen durchbrechen, scheint ein  Ausbruch wider der Indikatorenlage und Widerstände  nach oben zu erfolgen. Im Bereich 7.200-7.250 Punkte lägen dann aber schon die nächsten Hürden.

    Florian Grundheber

    Tagged: , ,

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke