You are here: Startseite / EUR/USD

EUR/USD

    warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1125943_APMQ3EC8LM/www2/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    Mi, 30/06/2010 - 15:04 – M.Pickert

    Das Währungspaar EUR/USD ist nach wie vor im Blickwinkel aller Marktteilnehmer. Im Wochenchart können wir erkennen, dass die Bullen in den letzten 4 Wochen versucht haben, den Wertverfall zu stoppen, wobei die Bemühungen im Chartbild in Relation zu dem „Abwärtstriumpf“ der Bären nichtig erscheinen. Als „positiv“ kann vermerkt werden, dass in den letzten 3 Wochen kein neues Verlaufstief markiert werden konnte.

    Weiterer Absturz kündigt sich an

    Di, 18/05/2010 - 09:26 – M.Pickert

    Seit Wochen befindet sich das Währungspaar EUR/USD im ungebremsten Sturzflug. Die Bären zeigen sich von den verabschiedeten Rettungspaketen in Milliardenhöhe unbeeindruckt und haben den Kurs nun bis an die wichtige Unterstützungszone bei 1,2333 gedrückt. Sollte diese nicht von den Bullen verteidigt werden, könnte dem Währungspaar ein kurzfristiger Absturz bis zur Marke 1,1648 bevorstehen.

    Und Tschüss?

    Mi, 24/03/2010 - 10:07 – M.Pickert

    Fast einen Monat lang versuchte das Währungspaar EURUSD zwischen den Marken 1,3500 und 1,3800 Halt zu finden und sich zu stabilisieren. Die beiden genannten Niveaus sind nahezu identisch mit den 50%- und  61,8%-Fibonacci-Retracements der Aufwärtsbewegung des Jahres 2009. Heute gelingt es den Bären erstmals die bisherige Unterstützung bei 1,3500 nachhaltig zu sprengen. Sollten die Bullen nicht umgehend den Kurs Richtung Norden bringen können, drohen weitere massive Kursverluste.

    Euroland abgebrannt? Wir gehen long!

    Do, 11/02/2010 - 12:00 – M.Pickert

    In den letzten Wochen kam das Währungspaar EUR/USD nicht zu Ruhe. Zu groß waren die Sorgen um die Schulden einiger Mitgliedsstaaten. Während diese Sorgen uns sicherlich noch einige Zeit begleiten werden, wittert der spekulative Trader die Chance einer kurzfristigen Erholung im Chartbild.

    Flagge vs Bollinger Bänder und ADX

    Do, 07/01/2010 - 09:29 – M.Pickert

    Nachdem das Währungspaar Anfang Dezember seinen langfristigen Aufwärtstrend nach unten durchbrochen hat, kam es zu einer Korrektur bis zu der Marke von 1,4217. Aktuell konsolidirt der Kurs mit leicht steigender Tendenz, und schickt sich an, eine Flaggenformation zu bilden.

    Ist der Deckel drauf?

    Fr, 04/12/2009 - 16:59 – M.Pickert

    In den letzten Wochen ist es ruhig um das Währungspaar EUR/USD geworden, der Kurs schwankte zwischen 1,4844 und 1,5142. Im Chartbild kann der Eindruck entstehen, dass aktuell die Bewegung der Währung nach oben „gedeckelt“ ist, manche Marktteilnehmer spekulieren bereits, dass dies evt. ein Anzeichen für das Eingreifen der Notenbänker sein könnte.

    Heftige Kämpfe an der Trendlinie

    Do, 05/11/2009 - 12:19 – M.Pickert

    Der EUR/USD konnte vor zehn Handelstagen ein Reaktionshoch bei 1,5062 bilden und befindet sich seitdem in einer abwärtsgerichteten Konsolidierungsphase. Diese führte das Währungspaar an die Aufwärtstrendlinie, wo sich Bullen und Bären einen heftigen Kampf über mehrere Tage lieferten, welcher zwar noch nicht ganz abgeschlossen ist aber den Eindruck vermittelt, dass die Bullen die Trendlinien – zumindest kurzfristig – verteidigen konnten.

    Es ist angerichtet!

    Fr, 09/10/2009 - 10:53 – M.Pickert

    Wie hier bereits vermutet kam es im Eur/USD zu einer Korrekturbewegung an die Aufwärtstrendlinie. Von hier aus macht sich das Währungspaar nun auf, um die Überwindung des Reaktionshochs bei 1,4844 anzugehen.

    Korrektur in Sicht!

    Fr, 25/09/2009 - 15:19 – M.Pickert

    Die Bären konnten die Aufwärtsbewegung der letzten zwei Handelswochen erfolgreich stoppen. Nun bleibt abzuwarten, wo sich die gehörnten Marktteilnehmer positionieren, um sich den brummenden Freunden zum Kampf zu stellen.

    Kurz vor einem neuen Impuls?

    Fr, 04/09/2009 - 11:13 – M.Pickert

    Der EUR/USD bewegt sich in den letzten Tagen in seitliche Richtung. Die primäre Abwärtstrendlinie hat die Bullen aufhalten können, die brummenden Bären scheiterten wiederholt bei dem Versuch, das Währungspaar Richtung Süden zu schicken, in der Nähe der Aufwärtstrendlinie. Die beiden Trendlinien werden sich in wenigen Tragen treffen, somit kann ein Kursimpuls in die eine oder andere Richtung nicht ausgeschlossen werden.

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke