You are here: Startseite / Charttechnik

Charttechnik

    warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1125943_APMQ3EC8LM/www2/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

    Zurück im Höhenrausch

    Mo, 02/05/2011 - 15:55 – F.Grundheber

    Durch das Überwinden des vorläufigen Hochs bei 7.467 Punkten ist vergangene Woche (28.04.211) eine weitere Widerstandsmarke geknackt und eine prägnante Unterstützung gewonnen worden.

    Der DAX hat aufgetankt

    Fr, 01/04/2011 - 15:21 – F.Grundheber

    Auf die Höchststände bei 7.467,50 Punkten Mitte Februar folgte eine umfassende Korrektur für den FDAX.

    Auf dem Weg zu alten Höchstkursen

    Do, 31/03/2011 - 14:23 – N.Pinto

    Knapp drei Wochen nach der Japankatastrophe und dem Beginn des Libyenkrieges hat der Dow Jones die negativen Nachrichten verdaut und vermittelt wieder ein optimistischeres Bild.

    Die Bullen haben wieder die Macht ergriffen, so dass der Index seinen Aufwärtstrend fortführt.
    Nachdem der Dow Jones Widerstände bei 12.090 sowie 12.283 Punkten in der letzten Woche überwinden konnte, ist der Weg zu alten Höchstkursen bei 12.400 Punkten wieder frei.

    Korrektur-Abschluss oder -Fortsetzung

    Mi, 30/03/2011 - 17:48 – F.Grundheber

    Auf die Höchststände bei 7.467,50 Punkten Mitte Februar folgte eine umfassende Korrektur für den FDAX.

    Im Bereich der alten Ausbruchszone bei 6.432 Punkten (13.10.10) trafen Mitte März die fallenden Kurse auf ausreichende Unterstützung für ein vorläufiges Ende der Talfahrt.

    Seitdem wurden der 200- und der 20-Tage-Gleitende-Durchschnitt, wie auch die 7.000 als Unterstützung wiedergewonnen. Doch die Aufwärtsbewegung könnte nun bereits bei 7.091 Punkten wo Sie auf doppelten Widerstand stößt, enden.

    Unsicherheit und Divergenzen über den 7.000

    Mo, 31/01/2011 - 15:30 – F.Grundheber

    In der Betrachtung mit Wochenkerzen (eine Kerze = Kursverlauf einer Woche) offenbart der DAX einen stärkeren Widerstand im Bereich der Höchststände der vergangenen  Wochen, der sich in Doji-Kerzen verbildlicht.

    OMV - Chancenreich in 2011

    Mo, 17/01/2011 - 13:59 – Gast

    Insidervorwürfe, Marktmanipulation und Zukäufe – für OMV startet das Jahr 2011 turbulent.
    650 Millionen Euro kostet der Zukauf von Öl- und Erdgasfeldern vom US-Konkurrenten Pioneer Natural Resources. Damit erhöht OMV seine Ölproduktion in Tunesien um 5700 Barrel pro Tag, die Reserven des Konzerns wachsen um 38 Millionen Barrel auf fast 2 Milliarden Barrel. Diesem Deal könnte eine Kapitalerhöhung folgen, mit der OMV sein Kreditrating verbessern möchte.

    Tanz um die 7.000

    Fr, 10/12/2010 - 18:03 – F.Grundheber

    Mit dem Überschreiten der 7.000er Marke wurde ein wichtiges Kursziel im Deutschen Leitindex erreicht. So stießen die Kurse bereits am Dienstag im Bereich der 7.043 Punkte auf hartnäckigen Widerstand und korrigierten über den weiteren Verlauf der Woche bis 6.947,90 Punkte, um daraufhin erneut über die runde Marke zu steigen.

    Korrekturpotential im Dow Jones

    Di, 16/11/2010 - 18:19 – F.Grundheber

    Seit Anfang September 2010 hat sich der US-amerikanische Index ohne größere Korrekturen gut 1.500 Punkte gen Himmel geschraubt. 

    Wie tief ist der Winterschlaf der Bären?

    Fr, 29/10/2010 - 13:02 – M.Pickert

    Wie in der letzten Chartanalyse vermutet erlebte das glänzende Edelmetall einen goldenen Herbst. Die Bullen konnten ein neues Alltime-High bei 1.377,50 USD markieren, in den letzten zehn Handelstagen ist es nun zu einer Konsolidierung auf hohem Niveau gekommen. Aktuell handelt das Gold in der unmittelbaren Nähe der Trendlinie, die sich mit der letzten Aufwärtsbewegung, beginnend im Juli 2010, gebildet hat.

    Der Deckel ist gelüftet

    Mo, 18/10/2010 - 15:34 – F.Grundheber

    Mit dem signifikanten Bruch des bisherigen Jahreshochs von Anfang August hat sich der DAX aus der fast halbjährigen Seitwärtsbewegung in Form eines aufsteigenden Dreiecks erhoben.

    Die Trendfolgeindikatoren bestätigen die jüngste Entwicklung, wobei die Trendintensität erst begonnen hat Fahrt aufzunehmen (ADX bei 14,93 und steigend) und sich das Augenmerk auf die  Oszillatoren richten sollte, welche sich bereits wieder am oberen Rand des Bandes befinden.

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke