You are here: Startseite / 2009

2009

    warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1125943_APMQ3EC8LM/www2/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

    Neues Hoch vs. erneuter Korrektur

    Mi, 14/10/2009 - 13:52 – F.Grundheber

    S&P 500 mit uneinheitlichen Signalen
    Seit der letzten Korrektur gab es noch kein neues Hoch, so dass die Marke bei 1.080 Punkten als aktueller Widerstand bis zu seinem Bruch angesehen werden muss.

    Chiphersteller Intel liefert durchwachsene Q3-Zahlen

    Mi, 14/10/2009 - 09:40 – S.Grönwoldt

    Am Dienstagabend präsentierte der Prozessorenbauer Intel (CFD-Kürzel: INTC (US)) als weiterer Kandidat in der Reihe der US-amerikanischen Großunternehmen seine Quartalszahlen. Der Kurs des Technologiewertes war - wie zwei Tage zuvor beim Aluminiumhersteller Alcoa (CFD-Kürzel: AA (US)) - bereits im Tagesverlauf auf ein neues Jahreshoch geklettert und konnte nach dem mit Spannung erwarteten Bericht nachbörslich weitere Punkte hinzugewinnen.

    Erfolgreiche Schlankheitskur: Philips wieder mit operativem Gewinn

    Di, 13/10/2009 - 14:12 – S.Grönwoldt

    Nach dem freudigen Auftakt der US-Berichtssaison durch die Bekanntgabe der Quartalszahlen des Aluminiumriesen Alcoa (CFD-Kürzel: AA (US)), begann der Zahlenreigen in dieser Woche auch auf dem alten Kontinent mit positiven Signalen: Der niederländische Elektronikkonzern Philips (CFD-Kürzel: PHIA (Hol)) übertraf die Erwartungen der Analysten deutlich. Anstatt der erwarteten Verluste konnte Philips seinen operativen Gewinn gegenüber dem Frühjahr mit 344 Millionen Euro verfünffachen.

    Kann das neue Hoch gehalten werden?

    Mo, 12/10/2009 - 11:05 – F.Grundheber

    Der DAX hat am Montagmorgen mit dem Bruch der Marke bei 5.760,83 Punkten ein weiteres Jahreshoch verbuchen können. Im Bereich von 5.736 – 5.761 Punkten sollte sich nun eine unterstützende Zone ausgebildet haben, die aber noch einer Bestätigung bedarf.

    Immobilienmarkt lockt wieder Investoren

    Fr, 09/10/2009 - 16:21 – C.Janß

    Nach einer aktuellen Umfrage der Feri Eurorating Services sowie der FTD wächst die Zuversicht am Immobilienmarkt in Deutschland. Dafür wurden 73 Vermögensverwalter nach ihrer Einschätzung für den Markt sowie Ihren Anlageabsichten befragt. Zusammengenommen verwalten diese Experten ein Volumen in Höhe von rund 315 Milliarden Euro. Inzwischen ist die Mehrheit der Befragten nicht mehr der Ansicht, dass sich die Mietpreise und die Bewertung der Immobilien verschlechtert. Das war in den vergangenen vier Umfragen dieser Art jeweils der Fall.

    Aluminiumriese Alcoa überzeugt mit Q3-Zahlen

    Do, 08/10/2009 - 13:02 – S.Grönwoldt

    Der Handel an der US-Börse war im Verlauf des gestrigen Mittwochs von leichter Unsicherheit gekennzeichnet. Grund hierfür war die Erwartung der Geschäftszahlen von Alcoa (CFD-Kürzel: AA (US)) nach Börsenschluss an der Wall Street. Der Aluminiumhersteller eröffnet mit seinen Zahlen traditionell als erster Großkonzern die jeweilige Berichtssaison in den USA.

    MACHT - SCHADEN - KLUG?

    Do, 08/10/2009 - 11:06 – S.Grönwoldt

    Die Erinnerung an den Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers gehört seit 2009 fest zur Agenda des Gedenkmonats September. Die Bank ist zum Symbol der Finanzkrise geworden und nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ein weiterer Meilenstein in der US-amerikanischen Geschichte.

    Kurzarbeit ist eine tickende Zeitbombe

    Mi, 07/10/2009 - 14:38 – C.Janß

    Die Arbeitslosenzahl sank im September 2009 in Deutschland um rund 125.000 auf insgesamt 3,35 Mio. Auf die Anzahl der Kurzarbeiter hatte dies jedoch bisher nur geringe Auswirkungen.

    Nach einem Bericht der FAZ wollen in diesem Jahr lediglich neun von 24 großen Unternehmen die Zahl der Kurzarbeiter verringern. Seit Beginn der Krise wurde nach Angaben der entsprechenden Bundesagentur für 3,4 Millionen Beschäftigte Kurzarbeit beantragt. Allein im Juni stieg die Zahl um 1,42 Millionen.

    Adjustierung = Verzögerung oder Gnadenfrist

    Di, 06/10/2009 - 14:57 – F.Grundheber

    Die Adjustierung der Trendunterstützung im Standard and Poor’s 500 kann zwei Ursachen und Folgen haben.
    Zum einen könnte hierdurch die Verlangsamung der wirtschaftlichen Erholung sichtbar geworden sein, was unter Ökonomen seit einigen Wochen bereits proklamiert wird.

    Erholung in Sicht

    Di, 06/10/2009 - 12:27 – F.Grundheber

    Der Dow Jones scheint im Bereich von 9.422 Punkten
    (38,2 Prozent Korrekturkorridor der gesamten Abwärtsbewegung seit 2007) einen unterstützenden Bereich für ein Ende der Korrektur gefunden zu haben.
     

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke