You are here: Startseite / DAX

DAX

    warning: Creating default object from empty value in /is/htdocs/wp1125943_APMQ3EC8LM/www2/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

    Starke Signale trotz Korrekturbedarfs

    Mo, 29/03/2010 - 16:13 – F.Grundheber

    Der DAX hat zum Ende der vergangenen Woche das vorläufige Hoch von 6.094 Punkten toppen können und gleich zu Beginn der neuen Handelswoche mit einer Kurslücke zum nächsten Hoch eröffnet.
    Der Korrekturbedarf zeigt sich nun in fast allen Oszillatoren, die in Ihren oberen Extrembereichen angelangt sind, so dass sich das letzte Gap nicht nur als Trendbestätigung, sondern auch als Erschöpfungslücke erweisen könnte.
    Es sollte aufmerksam auf Korrektursignale auf Tagesbasis geachtet werden.

    Doji durch Gewinnmitnahmen

    Mo, 15/03/2010 - 15:23 – F.Grundheber

    Nach dem Ausbruch aus dem aufsteigenden Dreieck hat der DAX anscheinend seine Mindestkurszielmarke erreicht.
    Eine Doji –Tageskerze mit langen oberen und minimalen unteren Schatten zeugt von realisierten Gewinnmitnahmen knapp vor der  6.000er-Marke.
    Die Kerze verbildlicht, wie der Markt am Freitag nach seiner Eröffnung zunächst bullish bis in den Bereich der 5.990 Punkte vordringen konnte, dort die entsprechende Verkäufe einsetzten, und so der Schlusskurs schließlich wieder auf dem Preisniveau der Eröffnung lag.

    Ausbruch aus dem aufsteigenden Dreieck

    Di, 02/03/2010 - 15:26 – F.Grundheber

    Der DAX hat über den Februar ein aufsteigendes Dreieck ausgebildet.
    Damit könnte die Korrektur zu einem vorläufigen Ende gelangt sein. 
    Die Formation charakterisiert einen horizontalen Widerstand im Bereich der 5.736,59 Punkte und eine aufsteigende Trendlinie, die sich vom  vorläufigen Tief der Korrektur (5.433,02 Punkte) und den folgenden steigenden Tälern dem Widerstand nähert und diesen in der Zukunft (Anfang  April) schneidet.
    Es sieht so aus, als wäre ein Ausbruch erfolgt.

    Erholung zunächst ausgebremst

    Mi, 24/02/2010 - 14:53 – F.Grundheber

    Die Erholung am deutschen Aktienmarkt konnte die Marke um die 5.737 Punkte wie auch die
    50-Tages GDL nicht für sich gewinnen.
    Die beiden Widerstände stehen aktuell der 20-Tage-GDL (blaue Linie), der invertierten abwärtsgerichteten Trendunterstützung (1.), wie auch den 5.600 Punkten als unterstützende Zonen gegenüber.
    Der ADX signalisiert einen trendlosen Markt mit abnehmender Tendenz, wodurch das aktuelle Verkaufssignal in der Stochastik an Signifikanz gewinnt.

    Zwischen 20 und 200 Tagen

    Mo, 15/02/2010 - 15:42 – F.Grundheber

    Im Bereich von 5.433 Punkten hat der DAX seine Talfahrt zunächst bremsen können.
    Der Index befindet sich seit dem Bruch der zwanzig-(blau) und fünfzig-Tage GDL (grün) nun unter den kürzeren abwärtsgeneigten und dem noch aufsteigenden zweihundert-Tage-Gleitenden-Durchschnitt (orange).
    Dies ist eine Pattsituation zwischen dem kurz- bis mittelfristigem und dem übergeordneten Trend.

    Erholung bis zur Trendunterstützung und darüber hinaus?

    Di, 02/02/2010 - 15:19 – F.Grundheber

    Der DAX scheint ausreichend Unterstützung im Bereich der 5.540 Punkte gefunden zu haben, um seine Talfahrt zunächst zu stoppen.
    Es wird erwartet, dass der Index  in seiner aktuellen Aufwärtsbewegung die abwärtsgerichtete Trendunterstützung in Angriff nehmen wird (blauer Kreis). Dort ist mit erhöhtem Widerstand zu rechnen.

    Korrekturpotential

    Di, 19/01/2010 - 14:24 – F.Grundheber

    Der Widerstand der Bären war im Bereich der 6.094 Punkte zu groß und die 6.000er Marke konnte von den Bullen nicht verteidigt werden.
    Nach einer rasanten Erholung der Märkte in den vergangenen 9 Monaten wird mit einer umfangreichen Konsolidierung der Indizes gerechnet. 
    Die Aufwärtsbewegung hat sich in den vergangenen Monaten verlangsamt,  was in der wiederholten Adjustierung der Trendunterstützung, und in negativen Divergenzen der Kursbewegung zum MFI seit Ende November sichtbar wurde.

    Rückkehr zum Ausgangspunkt

    Mo, 04/01/2010 - 15:24 – F.Grundheber

    Kurz vor der Jahreswende konnte der DAX den Widerstand um die 5.888 Punkte überwinden und im alten Jahr noch die 6.000 Punkte erreichen.
    Keine Jahresendrallye, aber ein solider Boden für eine weitere Erholung des DAX scheint für 2010 mit dem Bruch der beiden Widerstände gefunden worden zu sein.
    Ein nachhaltiges Überwinden der 6.000er Marke bleibt aber noch abzuwarten.
    Alle GDLs (blau 21, grün 50 und orange 200 Tage) wie auch der MACD stehen auf der Seite der Bullen.

    Haben die Bullen im aufsteigenden Dreieck ausreichend getankt?

    Mo, 14/12/2009 - 15:51 – F.Grundheber

    Nach einem weiteren Versagen der Bullen an den  5.845 Punkten hat der DAX in der vergangenen Woche erneut bis zur Trendunterstützung korrigiert und wieder Fahrt in Richtung des 50 Prozent Korrekturlevels aufgenommen.

    Die aufwärtsgerichtete Trendunterstützung (unterer Schenkel des Dreiecks) scheint als Zapfsäule der Bullen zu fungieren. Doch was passiert, wenn es hier plötzlich keinen Sprit mehr geben sollte und die Kurse plötzlich weiter fallen?
      

    Reicht die Korrektur für eine Rally?

    Fr, 27/11/2009 - 13:35 – F.Grundheber

    Der Deutsche Aktienindex hat über die vergangenen zwei Wochen kein neues Hoch verbuchen können. Zudem lag der Kursgipfel dieser Woche unter dem der vergangenen Woche, so dass sich seit Mittwoch eine erneute Korrektur abzeichnete. 

    Aktuelle Monatsausgabe

    CFD-Profi werden!

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Werden Sie Mitglied


    Als registrierter Benutzer haben Sie Zugriff auf den Videobereich und können eigene Kommentare verfassen. Melden Sie sich einfach an: >> Registrieren

    Termine

    Kommentare

    Schlagwortwolke